Betriebsräte

Nach den Bestimmungen des BetrVG und der Personalvertretungsgesetze unterliegt eine Vielzahl von betrieblichen Belangen der Mitbestimmung des Betriebs- bzw. Personalrats. Diese Rechte bestehen z. B. in Form von Informations-, Beratungs- und Anhörungsrechten. In wichtigen Fällen hat der Betriebs- bzw. Personalrat zwingend mitzubestimmen oder kann einer geplanten Maßnahme sogar widersprechen. Frau Dr. Hegewald berät Betriebs- und Personalräte kompetent in allen mitbestimmungsrechtlichen Angelegenheiten. Sie unterstützt sie dabei gutachterlich, vertritt sie in Einigungsstellen oder gerichtlich in allen Instanzen der Arbeitsgerichtsbarkeit. Aufgrund ihrer langjährigen Tätigkeit als Referentin bei einem der größten Schulungsinstitute sind ihr darüber hinaus die aktuellen Probleme der Arbeitnehmervertretungen bestens bekannt.

Frau Dr. Hegewald verfügt über folgende langjährige Erfahrungen:

• Informations- und Beratungsrechte
• Anhörungsrechte
• Zwingende Mitbestimmung, Initiativrechte
• Widerspruchsrecht
• Beteiligungsrechte bei Einstellung/Versetzung/Kündigung
• Beteiligungsrechte bei Umstrukturierungen
• Beratung bei Betriebsübergängen
• Kosten und Sachaufwand
• Recht auf Schulungs- und Bildungsveranstaltungen, Umfang der Kostentragungspflicht
• Ausschüsse und Arbeitsgruppen
• Sachverständige für den Betriebs-/ Personalrat
• Freistellung von Betriebs-/ Personalräten
• Haftung von Mitgliedern des Betriebs-/ Personalrats
• Besonderer Kündigungsschutz der Betriebs-/Personalräte
• Einigungsstelle
• Abschluss von Betriebsvereinbarungen, Dienstvereinbarungen, Regelungsabreden
• Sanktionen bei Verletzung der Mitbestimmungsrechte und sonstiger Rechte durch den Arbeitgeber
• Arbeitspflicht oder Tätigkeit für den Betriebs-/Personalrat – was hat Vorrang?
• Geheimhaltungs- und Verschwiegenheitspflichten
• Professionelle Organisation und Durchführung der Betriebsversammlung
• JAV
• Wirtschaftsausschuss